Evangelische Grundschule Magdeburg

Das Kennenlerngespräch vor der Aufnahme in unsere Schule

Etwa anderthalb Jahre vor Schulbeginn werden alle Familien, deren Kind/er über unser Kontaktformular „Interessentenkartei“ (als Download unter: Download-Verein) bis zum jeweiligen Stichtag bei uns erfasst wurde/n, zum Kennenlerngespräch in die Schule eingeladen. Anmeldungen nach dem sog. Stichtag können von uns nur in begründeten Fällen berücksichtigt werden, z.B. wegen eines erst kürzlichen Zuzuges, familiären Veränderungen, Krankheiten. Dafür bitten wir um Verständnis.

Das Kennenlerngespräch dient der gegenseitigen Vorstellung von Eltern und Schulträger sowie dem Vertrautmachen des Kindes mit der neuen schulischen Umgebung an der Seite einer Pädagogin. Es findet in der Form eines Einzelgesprächs an einem Sonnabend im Schulgebäude statt und wird zusammen mit dem Kind und einem oder beiden Erziehungsberechtigten geführt.

Das Gespräch dauert ca. 15 bis 30 Minuten und gibt Eltern und Schulträger die Möglichkeit, sich über das schulische Profil und die gegenseitigen Erwartungen, die mit dem Schulbesuch für jede Seite verbunden sind, auszutauschen. Wünschenswerterweise haben sich die Eltern mit den unsere Einrichtungen leitenden Gedanken und Werten vertraut gemacht und sind bereit, den ehrenamtlich tätigen Trägerverein mit Ideen und Engagement zu unterstützen.

Gern können Sie sich bereits im Vorfeld in einem persönlichen Gespräch mit Pädagoginnen und Vorstandsmitgliedern im Rahmen der jährlich im November stattfindenden Schulmesse informieren oder besuchen unseren Tag der offenen Tür im Februar eines jeden Jahres.

Die Zahl der Bewerber für einen Schulplatz liegt seit Jahren deutlich über dem vorhandenen Angebot von 40 Plätzen, das je nach Geschwisterkinderlage variiert und mitunter nur die Aufnahme von ca. 20 Neuzugängen erlaubt. Neben dem Geschwisterbonus spielt auch die Einhaltung der vorgegebenen Quote evangelisch getaufter Kinder sowie das ausgewogene Verhältnis von Jungen und Mädchen für die Auswahl eine Rolle. Familien, bei deren Kindern Besonderheiten vorliegen, die für die Aufnahme und den Entwicklungs- oder Lernprozess von Bedeutung sind, werden gesondert eingeladen.

Die pro Schuljahr zu vergebenden Plätze werden zeitnah nach den Kennenlerngesprächen per Losverfahren ermittelt. Allen Familien, die nicht ausgelost wurden, bieten wir eine Nachrückeroption über die Warteliste an. Auch die über das Nachrückverfahren berücksichtigten Kinder werden durch das Los ermittelt. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind, so es keinen Platz an der Evangelischen Grundschule Magdeburg erhalten hat, an der für Sie zuständigen öffentlichen Grundschule anmelden müssen. Ein Jahr vor Schulbeginn startet im Herbst das vorschulische Kennenlernprogramm der künftigen Erstklässler mit den i.d.R. monatlich stattfindenden Schnuppernachmittagen, in denen sich Kinder und Pädagoginnen miteinander vertraut machen und auf den neuen gemeinsamen Lebensabschnitt in der Schule einstimmen.

In Einzelfällen ist die Aufnahme eines Kindes nach Beginn des Schuljahres möglich, wenn bspw. durch Wegzug ein Schulplatz frei geworden ist. Familien, die uns ihr Interesse an einem Quereinstieg nach Schulbeginn mitgeteilt haben, werden dann umgehend zur Probebeschulung des Kindes eingeladen.

Den Aufnahmeantrag für die Interessentenkartei finden Sie im Download-Bereich.